Anmeldung zur Bio-Schweine-Fachtagung des ABD im November ab sofort möglich

von ABD e.V. (Kommentare: 0)

Vom 20. bis 22. November 2019 findet wieder die traditionelle Bio-Schweine-Fachtagung statt, wie gewohnt mit unserem Partner Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen und dieses Mal mit dem VBV, der niederländischen Vereinigung der Bio-Schweinehalter. Unsere niederländischen Freunde machen es uns auch möglich, die Tagung in deutscher Sprache durchzuführen.

Unsere Nachbarn verfügen über langjährige Erfahrungen in der ökologischen Schweinehaltung. Die Betriebe erzielen sowohl in der Ferkelerzeugung als auch in der Mast beachtliche Leistungen. Die ökologische Schweinehaltung in den Niederlanden hat auch Einfluss auf den deutschen Sektor.

Am ersten Tag erhalten wir einen Einblick in das Bio-Marktgeschehen unseres Nachbarstaates. Es stellen sich Futtermittelerzeuger, Verarbeiter und Vermarkter aus den Niederlanden vor. Und wie in den Vorjahren versorgt uns Diana Schaack von der AMI mit den neuesten Zahlen. Wie üblich startet die Tagung mit einer Exkursion. Sie haben die Wahl zwischen einem niederländischen Bio-Ferkelerzeuger und dem Futtermittelunternehmen Reudink.

Auch am zweiten Tag steht die Entwicklung der niederländischen Bio-Schweinehaltung im Fokus, die sich vor allem durch gute Leistungen und eine Beratung im Team auszeichnet. Wissenschaftler, Berater, Tierärzte und Praktiker aus beiden Ländern berichten von erfolgreichen Ansätzen. Häufig lernt man viel, wenn man schaut wie es andere machen, um es dann auf die Verhältnisse im eigenen Betrieb anzupassen.

Im Anschluss an die eigentliche Tagung besuchen wir einen niederländischen und einen deutschen Bio-Schweinehalter.

Zurück