Gute Aussichten für Bio-Schweine!

von ABD e.V. (Kommentare: 0)

Nach Angaben der AMI ist der Umsatz mit Bio-Lebensmitteln im ersten Quartal 2020 um 25 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen und damit deutlich stärker als der Lebensmittelhandel insgesamt, der um etwa 8 bis 9 Prozent zulegen konnte. In den vergangenen Jahren lag das Umsatzwachstum mit Bio-Lebensmitteln bei etwa 10 Prozent im Jahr. Die „Konsumverlagerungen in den häuslichen Bereich“, wie es die AMI ausdrückt, kommt dem Umsatz mit Bio-Lebensmittel offensichtlich zugute, denn in Restaurants und Kantinen haben Bio-Produkte eine geringere Bedeutung. Nach Angaben der AMI läuft daher auch Bio-Hackfleisch besonders gut, weil es fürs Kochen zuhause gut geeignet ist (und auch Ungeübte damit fertig werden). Aber es ist nicht nur Corona. Das Bewusstsein für wertvolle Lebensmittel wächst von Jahr zu Jahr. Nach dem Ende der Krise mag der eine oder andere in seine alten Konsumgewohnheiten zurückfallen. Der Trend zu mehr Bio und Nachhaltigkeit in der eigenen Lebensweise ist aber unaufhaltsam und erhält durch die Krise eher noch einen Schub.

Zurück