Offener Brief des Aktionsbündnis Bioschweinehalter Deutschland (ABD) zur Biosicherheit in der Stallhaltung mit befestigtem Auslauf und zur Freiland- bzw. Weidehaltung

von ABD e.V. (Kommentare: 0)

Seit dem Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Wildschweinebeständen in Deutschland, wird intensiv darüber diskutiert, wie die Biosicherheit in den Hausschweinebeständen gewährleistet werden kann. Dabei ist der Umgang mit der Auslauf- und Freilandhaltung in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. In Brandenburg beispielsweise wird auch innerhalb eines Landkreises differenziert, um die Schweinehaltung in der Landwirtschaft so wenig wie möglich zu beschränken. Schleswig-Holstein hingegen diskutiert im Falle eines Ausbruchs bei Wildschweinen landesweit Beschränkungen in der Auslauf- und Freilandhaltung. Die aktuelle Diskussion veranlasste das Aktionsbündnis Bioschweinehalter Deutschland (ABD) sich in einem offenen Brief an die Öffentlichkeit zu wenden.

Zurück