Staatliches Tierschutzlabel: Details zeichnen sich ab – Bio-Fleisch dabei!

von ABD e.V. (Kommentare: 0)

Zunehmend deutlicher skizziert Bundeslandwirtschaftsministerium Julia Klöckner ihre Vorstellungen zu einem staatlichen Tierschutzlabel. In dem freiwilligen, dreistufigen Label nähme nach jetzigem Stand Bio-Fleisch die höchste Stufe ein. Fleisch, das nur nach den gesetzlichen Vorschriften produziert wurde, soll demnach keine Kennzeichnung erfahren. Damit ähnelt dieser Vorschlag der praktizierten Kennzeichnung einiger Handelsketten mit dem Unterschied, dass nur Fleisch gekennzeichnet werden soll, welches nach besonderen, den gesetzlichen Standard übersteigenden Vorschriften erzeugt wird. Das Aktionsbündnis Bioschweinehalter Deutschland (ABD) hat sich in den vergangenen Wochen auf allen Ebenen intensiv für eine Einbeziehung von Bio-Fleisch in das staatliche Tierwohllabel eingesetzt und begrüßt daher grundsätzlich die Vorstellungen des Bundeslandwirtschaftsministeriums in dieser Frage.

Zurück