Aktuelles und Neuigkeiten rund um die Bioschweine

von ABD e.V. (Kommentare: 0)

Feneberg zahlt seit Februar 4,30 €

Die Lebensmittelkette Feneberg hat die Erzeugerpreise angehoben. Bei einem Muskelfleischanteil von 56 Prozent erzielen die Landwirte für ihre Bio-Schweine 4,30 €.

Weiterlesen …

von ABD e.V. (Kommentare: 0)

Biofleisch NRW hat auf 4,10 € erhöht

Im März hat der Erzeugerzusammenschluss Biofleisch NRW die Preise für Bio-Schweine um 10 Cent erhöht.

Weiterlesen …

von ABD e.V. (Kommentare: 0)

Bio-Schweine-Tagung des ABD am 22. und 23. Juni: Marktentwicklung und neue Ideen für Bio-Schweine

Im vergangenen November musste unsere Bio-Schweine-Tagung in Bad Mergentheim erneut wegen der der Corona-Pandemie abgesagt werden. Nachgeholt wird die Tagung, wie angekündigt, am 22. und 23. Juni 2022 am gleichen Ort.

Weiterlesen …

von ABD e.V. (Kommentare: 0)

Biopark Markt zahlt 4,10 €

Auch die Biopark Markt GmbH hat in den letzten Monaten die Preise kontinuierlich angehoben.

Weiterlesen …

von ABD e.V. (Kommentare: 0)

Naturverbund nun auch bei 4 €

Kürzlich hat auch der Naturverbund mit Hauptsitz im niederrheinischen Wachtendonk die Preise für Bio-Schweine angehoben.

Weiterlesen …

von ABD e.V. (Kommentare: 0)

Chiemgauer Naturfleisch hebt Preise um 20 Cent auf 4,15 € an

Ab dem 15. März gelten bei Chiemgauer Naturfleisch höher Erzeugerpreise.

Weiterlesen …

von ABD e.V. (Kommentare: 0)

Friland: Preisanhebung seit 1. März

Zum 1. März 2022 hat die Friland Deutschland GmbH die Preise angehoben. Für rein nach EU-Bio-Verordnung erzeugte Bio-Schweine zahlt das Unternehmen pauschal 4,10 € je kg Schlachtgewicht.

Weiterlesen …